Reisedatum unbekannt

Celle feiert Partnerschafts-Jubiläen

Grenzen überschreiten – Europa aufbauen – Frieden sichern

CELLE. „Celle jubiliert“ - so heißt es vom 9. bis 11. Mai in der Residenzstadt. Dann nämlich feiert die Stadt gemeinsam mit Gästen aus In- und Ausland das 60-jährige Städtepartnerschafts-Jubiläum mit Meudon/Frankreich und 20 Jahre Partnerschaft mit Kwidzyn/Polen. Dazu wurde ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt – vom Festakt über eine Podiumsdiskussion mit Europaabgeordneten und Jugendlichen bis hin zum Fest für alle Cellerinnen und Celler im Innenhof des Schlosses.

Städtepartnerschafts Pyramide

Es geschah im Jahre 1953, nur wenige Jahre nach dem 2.Weltkrieg: Bei einer Konferenz deutsch-französischer Verwaltungsspitzen gingen die Bürgermeister von Meudon und Celle aufeinander zu und initiierten die Zusammenarbeit zweier Kommunen beiderseits des Rheins als Zeichen der Versöhnung und für einen dauerhaften Frieden in Europa. Ebenfalls aus den ältesten internationalen Kontakten der Stadt Celle nach dem Krieg entstand die Partnerschaft mit Kwidzyn. 1952 bildete sich in Celle der Heimatkreis Marienwerder, deren Patenschaft die Stadt Celle übernahm. Diese mündete dann 1993 in eine Partnerschaft mit Kwidzyn.
60 Jahre Partnerschaft mit Meudon, 20 Jahre Partnerschaft mit Kwidzyn - beide Jubiläen will die Stadt Celle nunmehr standesgemäß würdigen.
Höhepunkt der Feierlichkeiten mit Gästen aus unseren zehn Partnerstädten, Vertretern aus der Politik und den französischen und polnischen Organisationen vor Ort, die die Partnerschaft in den vielen Jahren mit Leben erfüllt haben, sind die Erneuerung des Partnerschaftsversprechens, der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Celle und die Ehrungen für Personen, die sich im besonderen Maße für die Städtepartnerschaft eingesetzt haben.
Urkunde und Ehrenzeichen sind eigens zu diesem Anlass entworfen und hergestellt worden.

Einen weiteren Programmpunkt der Jubiläumsfeier bildet eine Podiumsdiskussion zur Zukunft Europas und der Bedeutung von Städtepartnerschaften im Stadtpalais Celle am 10. Mai, zwischen 15 und 17 Uhr. Das Thema dieser Diskussion soll aber auch unter der besonderen Stellung der Länder des Weimarer Dreiecks debattiert werden. Die Leitfrage lautet: „Was können wir in unseren Ländern, was können wir gemeinsam für Europa bewirken?“. Das Gespräch wird von einer Moderatorin geleitet. Neben den Bürgermeistern aus unseren Partnerstädten und dem Europaabgeordneten Bernd Lange werden auch politisch interessierte Jugendliche von Celler Gymnasien auf dem Podium sitzen.

Das Fest im Schloss-Innenhof am 11. Mai beginnt um 11 Uhr. Hier wird den Cellerinnen und Cellern ein buntes Bühnen-Programm nebst kulinarischen Genüssen geboten. Das „Wer, Wann und Wo?“ ist am einfachsten dem Veranstaltungs-Flyer zu entnehmen.

Herausgeber:
Stadt Celle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Neues Rathaus
29220 Celle
Tel.: +49 5141 12577 und 12648
wolfgang.fischer@celle.de und myriam.meissner@celle.de