Reisedatum unbekannt

Vollrad Kutschers "Lichtspieltheater" am Bahnhof Celle

Fußgänger und Radfahrer sind Hauptdarsteller und Publikum im Tunnel

Die Eisenbahnüberführung am Celler Bahnhof hat eine neue Attraktion zu bieten.
Das neue Brückenbauwerk ist mit einer Licht- und Klanginstallation ausgestattet.

Durchquert jemand auf einem der beiden Gehsteige den 60 m langen Verbindungsbau zwischen Neustadt und Altstadt, so wird die Person von warmem, farbigem Licht erfasst. Beim Weitergehen werden farbig modulierte Lichtquellen ausgelöst, die der Person wie eine Schleppe an der Seitenwand folgen. Kommt jemand entgegen, so scheinen sich diese Schleppen wie Bugwellen zu durchdringen. Jeder Radfahrer oder Fußgänger wird zum aktiven Darsteller in einem Schauspiel, das bei hoher Benutzerfrequenz die gesamte Länge der Wände in buntes, freundliches Licht taucht.

Begleitet wird das Lichterlebnis von Klängen, die aufgrund einer interaktiven Schaltung dem im Tunnel herrschenden Tongemenge hinzugespielt werden und es mit einer poetischen Stimmung versehen. So kann selbst bei unangenehmem Motor- und Reifenlärm ein angenehmes Klangambiente entstehen. Diese wurde durch Hubert Machik realisiert.

(Bild und Text www.celler-presse.de )

Anreise mit Bus und Bahn

Planen Sie Ihre Reise nach Celle mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise mit dem Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise nach Celle.
Bitte bewerten Sie hier ausschließlich Inhalt und Angebot dieser Seite. Haben Sie Fragen zur Urlaubsplanung, schreiben Sie uns direkt eine E-Mail an info@celle-tourismus.de. Vielen Dank!
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image refresh
Es wurde bisher noch keine Bewertung abgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Facebook PinterestGoogle+ Youtube