Reisedatum unbekannt

Wassermühle Wienhausen

Heute Atelier, Werkstatt und Wohnhaus

Die Wassermühle ist etwa 1780 als Getreidemühle erbaut worden, gegenüber der historischen Mühle, dem jetzigen Kulturhaus.

Sie bekommt ihr Wasser aus dem Mühlenkanal, der in Langlingen von der Aller abzweigt und vor Bockelskamp wieder in die Aller zurückfließt.

Das Mahlwerk der Mühle wurde angetrieben von einem mittelschlächtigen Wasserrad, das 1906 durch eine Francis - Schachtturbine ersetzt wurde. 1963 ist die gesamte Mühlenanlage stillgelegt worden.

Ende 1970 erwarben Heiner und Susanne Frede das Mühlengebäude und bauten es aus als Atelier, Werkstatt und Wohnhaus. Sie legten dabei besonderen Wert auf den Erhalt des äußeren Erscheinungsbildes. Seit Mitte 1980 wird die alte Turbinenanlage zur Stromerzeugung genutzt.

Im Atelier und der Werkstatt entstehen nach eigenen Ideen und Entwürfen kunsthandwerkliche Holzobjekte und Emailarbeiten sowie Radierungen und Ölbilder.

Atelier & Werkstatt
in der Mühle
Mühlenstraße 3
29342 Wienhausen
Tel.: +49 5149 497
info@atelierfrede.de
www.atelierfrede.de

Anreise mit Bus und Bahn

Planen Sie Ihre Reise nach Celle mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise mit dem Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise nach Celle.

Das könnte Sie auch interessieren