Reisedatum unbekannt

Landgestüt Celle

Das hippologische Tafelsilber Niedersachsens!

Hannover gehört zu den bedeutendsten Pferdezuchtgebieten der Welt, maßgeblich daran beteiligt ist das Landgestüt Celle. Dieses ist eingebettet in eine beeindruckende Kulisse von historischen Gebäuden.

Diese historische Kulisse wird für zahlreiche Veranstaltung genutzt, wie z.B. für das Sommervergnügen rund um die Celler Hengstparaden oder den Tag des alten Handwerks. Ein weiteres Augenmerk verdient auch das internationale Fahrturnier für traditionelle Anspannung, eine hervorragende Kombination von Nostalgie und Sport. Sie werden in vergangene Zeiten zurückversetzt durch 100 Jahre alte Kutschen und stilechte Kleidunge der Fahrer und Grooms. Hierbei sind Teilnehmer aus den verschiedensten Nationen am Start und auch die Bewertung erfolgt durch internationale Richter. Im August findet das Sommervergnügen rund um die Celler Hengstparaden statt. Prächtige Hengste und historische Uniformen auf dem mit alten Gebäuden umgebenen Paradeplatz sowie ein umfangreicher Ausstellungsbereich machen die Veranstaltungen für Jung und Alt zu einem besonderen Erlebnis! Auf dem Paradeplatz vor der Kulisse der historischen Gebäude des Landgestütes beginnt jeweils pünktlich zum Glockenschlag am Freitag um 17:00 Uhr und Samstag und Sonntag um 14:00 Uhr das etwa zweieinhalbstündige Programm. Der Ausstellungsbereich öffnet am Freitag um 14 Uhr, Samstag und Sonntag um 11 Uhr. Zum Abschluss des Jahres wird es besinnlich im Landgestüt und der Advent im Landgestüt öffnet am 2. Adventswochenende seine Tore für Kunsthandwerk, Genuss und Lebensfreude. Genießen Sie die Gastlichkeit in dieser über 280 Jahre alten Anlage.

Wer sich auf die eigene Reise durch die Zeit vom Gründungsjahr 1735 bis zum heutigen Tage begeben möchte, hat die Möglichkeit der eigenen Besichtigung der sehenswerten Anlage wochentags von 08:30-17:00 Uhr und samstags von 08:30-11:30 Uhr.

Das Landgestüt wird oft als hippologisches Tafelsilber Niedersachens bezeichnet. In dieser Institution spürt man das Flair vergangener Epochen ebenso wie die Passion mit der die Mitarbeiter für ihre Institution arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Niedersächsisches Landgestüt Celle
Spörckenstraße 10
29221 Celle
Tel.: +49 5141 92940
Fax: +49 5141 929450
poststelle@lgst-celle.niedersachsen.de

www.landgestuetcelle.de

Öffnungszeiten der Verwaltung
Mo.-Do.: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Freitag und an Arbeitstagen vor Feiertage: 08:00 - 13:00 Uhr
Sa.+So.: geschlossen

Von Februar bis Mitte Juli und an Veranstaltungen sind leider keine Führungen möglich.

Anreise mit Bus und Bahn

Planen Sie Ihre Reise nach Celle mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise mit dem Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise nach Celle.