In 60 Tagen

Romeo und Julia - von William Shakespeare / mit Mutz (Moritz Hempel) und hoffentlich mit Band

Auf einen Blick

  • Celle
  • 19.03. – 23.05.2021Terminübersicht
  • 20:00
  • Theater & Bühne

William Shakespeare gehört auch heute noch zu den berühmtesten Dichtern und Dramatikern aller Zeiten. Werke wie „Romeo und Julia“, „Macbeth“ und „Othello“ gehören zu den Sternstunden der Weltliteratur. Sie dienen auch als Grundlage moderner Inszenierungen. So wird Shakespeare heutzutage im Kino, in der Oper, bei Tanzveranstaltungen und natürlich auf der Theaterbühne gespielt.

Wann genau das Genie geboren wurde, ist unklar. Klar ist nur, dass William Shakespeare am 26. April 1564 in Stratford-upon-Avon getauft wurde. 52 Jahre später starb Shakespeare. Dazwischen lieferte der begnadete Künstler unzählige Meisterwerke ab. Schon zu Lebzeiten wurde Shakespeare verehrt, doch der Erfolg, den Shakespeares Werke in den folgenden Jahrhunderten haben sollten, war trotzdem nicht vorstellbar. Die Werke wurden nicht nur in unzählige Sprachen übersetzt und so Menschen rund um den Globus zugänglich gemacht, sie wurden auch als Grundlagen anderer Stücke verwendet, neu inszeniert und in andere Kunstdisziplinen übertragen. So wurde zum Beispiel „Ein Sommernachtstraum“ als Vorlage für Oper, Film, Musik und Ballett genutzt. Kaum ein Künstler wurde so oft direkt oder indirekt wiedergegeben. Man könnte meinen, dass die Faszination über die Jahrhunderte langsam abflauen müsste. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Heute erfreut sich die Kunst Shakespeares einer globalen Beliebtheit. Und ein Ende der Shakespeare-Rezeption ist nicht in Sicht. Das ist auch nicht verwunderlich. Denn Shakespeares Werke sind auf ihre eigene Art und Weise zeitlos. Es gibt keinen Konflikt, keine Romanze, keine Intrige, die sich nicht auch auf unsere heutige Zeit übertragen ließe. Wir dürfen uns also auch in Zukunft auf spannende, mitreißende und wunderbare Shakespeare-Adaptionen freuen.

William Shakespeare ist einer der spannendsten Künstler der Neuzeit. Er ist ein Phänomen, das vielleicht nie zur Gänze verstanden werden kann. Und daher ist es umso spannender, sich die modernen Auseinandersetzungen mit diesem Ausnahmekünstler zu Gemüte zu führen!

Standort:
Schloss Celle
Schlossplatz 1
29221 Celle

Termine im Überblick

März 2021
April 2021
Mai 2021

Kontakt

Schlossplatz 1

29221 Celle

DE


Allgemeine Informationen

Weitere Infos

Einlass 19:30 Uhr, Eingang Schlossportal links (Deutsche Management Akademie)

Preisinformationen

Hier keine Tickets verfügbar

 

20,00 € - 41,00 €

 

Buchungen für:

 

∙ Einzelplätze,

∙ Rollstuhlplätze

∙ Gruppenbuchungen (ab 5 Personen)

∙ Personen mit Schwerbehindertenausweis

 

sind nur über die Theaterkasse möglich.

 

Bei Online-Buchungen oder einer externen Vorverkaufsstelle fallen Vorverkaufsgebühren von 2,00 € pro Ticket an.

 

Bei Fragen zu Ihrer Buchung kontaktieren Sie bitte die Theaterkasse des Schlosstheaters Celle

Schuhstraße 46

29221 Celle

Telefon: 05141 9050875 / -76

E-Mail: karten@schlosstheater-celle.de

Veranstalter

Schlosstheater Celle

Was möchten Sie als nächstes tun?