In Celle nachhaltig einkaufen

Was wäre eine Reise ohne Souvenirs, Mitbringsel oder schöne Erinnerungen, die man vor Ort gekauft hat? Natürlich gibt es in Celle auch eine große Palette an nachhaltigen Produkten, Einkaufserlebnissen und Souvenirs. Ob aus der Region von Lieferanten, die man noch persönlich kennt oder  direkt in Celle hergestellt.

Alter Provisor

Doerte Hirschfeld im Alten Provisor

Der Alte Provisor ist in Celle ein Begriff.
Nach alter Familientradition seit 1910 hergestellt, konnte dieser einzigartige bernsteinfarbige Kräuterlikör in der Ratsapotheke erworben werden. Sei deren Schließung 2014 produziert und verkauft Dörte Hirschfeld, langjährige Mitarbeiterin in der Apotheke, nicht nur diese besondere Spezialität weiter, sondern viele andere schöne Dinge.
In ihrem kleinen Labor lagert sie die Kräuter und Gewürze, hier kommen das bewährte, alte Rezept sowie die ursprüngliche, handwerklich Herstellungsmethode zur Anwndung, die den Likör zu dem machen, was er noch immer ist - eine besondere und lieb gewordenee Celler Tradition.

In ihrem gleichnamigen Laden in der Bergstraße 12 erinnen alte Apothekerschränke noch immer an den Ursprung des Alten Provisors, aber zusätzlich gibt es noch viel mehr!
Die gemütlichen Verkaufsräume laden zum Stöbern ein - Sie finden hier besondere Wohn- und Dekoaccessoires, Lederwaren, Handgefertigtes, Raritäten und Unikate.
Der kleine gemütliche Innenhof lädt zum Verweilen ein. Passend dazu bietet Dörte Hirschfeld verschiedene Provisor-Spezialitäten und andere Getränke an.

Reformhaus Ende

Wer im Urlaub und auf Reisen auf eine nachhaltige, gesunde und vollwertige Ernährung achten möchte kann dies natürlich auch in Celle. Seit über 30 Jahren existiert das Reformhaus Ende im Herzen der Celler Altstadt und ist bekannt für seine ausgewählten und qualitativ hochwertigen Produkte. Inhaberin Stefanie Ende möchte mit ihrem Reformhaus als Anlaufstelle fungieren. Für Menschen, denen kompetente Beratung in Fragen gesunder Ernährung wichtig ist. Wer fit und vital sein möchte und Krankheiten durch gesunde Ernährung und Naturarzneimittel vorbeugen möchte, findet bei ihr eine große Auswahl. Ein umfangreiches Angebot an Naturkosmetik vervollständigt das nachhaltige Angebot im Reformhaus Ende in Celle.

Flussfischer Nölke

Seit nunmehr sieben Generationen und über 200 Jahren ist die Aal- und Forellenräucherei Nölke mit frischem Fisch für ihre Kunden da. Damals wurde der Fisch an die in Celle stationierten Franzosen verkauft, heute an alle die, die regionale und frische Produkte schätzen und lieben. Die Aale und Forellen werden daher noch ganz traditionell im alten Steinofen mit einer besonderen Mischung aus Erlen- und Buchenholz geräuchert. So entsteht eine wahre Delikatesse wie es sie nur hier in Celle gibt. Vor ca. 70 Jahren kam zur Flussfischerei auch eine Teichanlage hinzu. Hier wachsen in einer natürlichen Umgebung, Karpfen, Schleie und Hechte auf. In dieser herrlichen Landschaft fühlen sich aber auch viele seltene Tier- und Pflanzenarten wohl, wie z. B. Fisch- und Seeadler oder Wollgras und Sonnentau. Ein Besuch der Flussfischerei Nölke ist immer auch ein Ausflug in die Natur.

Der Celler Wochenmarkt

Eine Fundgrube für frische regionale und Bioprodukte ist der Celler Wochenmarkt rund ums Alte Rathaus inmitten der historischen Altstadt. Jeden Mittwoch- und Samstagvormittag bieten die umliegenden Bauernhöfe, Gärtnereien, Bäckereien, Schlachter und Käselieferanten hier alles, was eine frische und traditionelle Küche ausmacht. Ob gesundes Obst, knackiges Gemüse, regionale Delikatessen der Landwirte, frischer Fisch oder Honig von heimischen Imkern - hier gibt es alles was frisch und lecker ist. Die Celler Marktbesucher wissen genau, dass sie hier nur beste Qualität und die frischeste Produkte erhalten, die es so im Supermarkt nicht gibt. Vor allem die ökologisch angebauten Produkte der Biobauern, die ihre Landwirtschaft auf der Grundlage möglichst naturschonender Produktionsmethoden herstellen sind sehr gefragt. Heimische Kräuter und internationale Spezialitäten runden das schmackhafte Angebot ab.

Marchelle

Der kleine Marktplatz

Marchelle, das bedeutet: Ohne Schnickschnack , gute alte Handwerkskunst und vom Einfachen das Gute. Sechs Tage die Woche - und immer mit einem Augenzwinkern und Zeit für ein Gespräch. Hier gibt es eine umfassende Auswahl an Lebensmitteln, Getränken und Produkten des täglichen Bedarfs - von Wurst, Schinken, Käse, Marmeladen und Italienischen Spezialitäten bis hin zu Kaffee, Wein und erlesenen Bränden. In dem kleinen "Einkaufslädchen" inmitten der Celler Altstadt gibt es nur ausgesuchte Produkte, von denen Inhaber Rainer Samleit auch selbst überzeugt ist. Hier kennt man die Lieferanten noch persönlich und weiß, mit welcher Leidenschaft sie ihre Spezialitäten produzieren. Überzeugen Sie sich gerne persönlich. Selbstverständlich können die Produkte auch direkt im Laden Probiert werden. Zum Beispiel portionsweise, handgefilterter Kaffee?