Salinenmuseum

Auf einen Blick

  • Bergen
  • Museen/Sammlungen

Fast fünf Jahrhunderte lang wurde Sole gefördert und Salz in Sülze gesiedet.
Im Jahr 1379 wurde die Saline in Sülze zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
Der Betrieb der Saline wurde schließlich 1862 eingestellt, da die Erträge nicht mehr rentabel waren.
Das kleine Salinenmuseum veranschaulicht anhand von Bild- und Schrifttafeln die Geschichte des Salzabbaus in und um Sülze. Im Außengelände befinden sich mehrere Modelle, wie z.B. ein nachgebautes Gradierwerk.

Führungen werden angeboten.
Diese können auch mit einer Radtour oder einem Dorfspaziergang verbunden werden.
Preise/Eintritt (falls vorhanden)

Kontakt

Am Salinenbach 1

29303 Bergen -Sülze

Deutschland


Tel.: +49 5054 94070

www.suelze.org/salinenmuseum

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
1. August bis einschließlich 3. Oktober
Sonntags 13:00-17:00 Uhr und nah telefonischer Vereinbarung
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Haustiere erlaubt
  • Senioren geeignet
Fremdsprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Sonstige Ausstattung/Einrichtung
  • WC-Anlage
Preisinformationen

freier Eintritt, Spenden willkommen

 

Was möchten Sie als nächstes tun?