Stadtkirche St. Marien

Auf einen Blick

  • Celle
  • Kirchen, Sehenswertes

Celles Stadtkirche mit Turmbläser!

Während die eine Seite der Stechbahn von Fachwerkhäusern gesäumt ist, ragt auf der anderen Seite die Stadtkirche empor. Ab und an steigt der Turmbläser auf den 74,5 Meter hohen Turm der 700 Jahre alten Kirche und bläst wie in alten Zeiten einen Choral in alle vier Himmelsrichtungen.

Der Baubeginn der dreischiffigen gotischen Hallenkirche fällt mit der Zeit der Stadtgründung zusammen, bereits 1308 wurde sie vom Bischof zu Hildesheim als St. Marienkirche geweiht.

In den Jahren 1676-1698 wurde das Bauwerk mit einem Tonnengewölbe versehen und barockisiert.

Besonders sehenswert sind der Altar von 1613, die Grabdenkmäler der Welfenherzöge (16./17. Jhd.) im Chorraum, die Emporenbilder (17. Jhd.) und die 1999 anhand der Originalpläne von 1687 rekonstruierte Barockorgel.

Kirchenführungen: jeden Mittwoch um 12:15 uhr
Turmbesteigungen: April-Oktober Dientags bis Samstags: 11:00 - 16:00 Uhr und November bis März: 12:00 - 15:00 Uhr
Führung durch die Fürstengruft: Mittwoch und Donnerstag: 16:00 Uhr
Während kirchlicher Feiern geschlossen.

Kontakt

An der Stadtkirche 8

29221 Celle

Deutschland


Tel.: +49 5141 7735

Fax: +49 5141 550346

www.stadtkirche-celle.de

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Dienstag - Samstag
11:00 bis 17:00
April - Dezember
10:00-18:00 Uhr
Januar - März
11:00-17:00 Uhr
Sonntags nach dem Gottesdienst
Ruhetage

Montag, Sonntag

Preisinformationen

Kirchturmbesteigung

Erwachsene: 2,00 €

Kinder: 1,00 €

 

Fürstengruft

Erwachsene: 1,50 €

Kinder: 0,50 €

 

Was möchten Sie als nächstes tun?