Reisedatum unbekannt

Ein Loblied auf den Wein

Der Celler Weinmarkt lädt wieder alle Liebhaber edler Tropfen

vom 25. bis 29. Juli in die malerische Altstadt von Celle ein.

 

Auch 2018 gibt es beim beliebten Celler Weinmarkt wieder viel zu sehen und zu probieren. Im Mittelpunkt stehen wieder Weine aus deutschen Anbaugebieten aber auch edle Tropfen aus aller Welt können inmitten der Kulisse der malerischen Altstadt verkostet werden.

Gut ein Dutzend Weingüter und Weinhandlungen aus ganz Deutschland (und natürlich auch aus Celle) präsentieren an den 5 Tagen nationale und internationale Weine mitten in der Altstadt von Celle. Fachliche Kompetenz der Anbieter wird groß geschrieben – Fragen werden gerne beantwortet. 

Auf dem „Großen Plan“ geben Fachhändler und Winzer Auskunft für den Laien und den Profi und ein buntes musikalisches Rahmenprogramm lässt beim Verkosten garantiert keine Langeweile aufkommen. Ob Boogie Woogie, Jazz, Rock N´ Roll oder Swing der 40er und 50er Jahre mit den beiden Jungs der „Magic Boogie Show“. So vielfältig wie die Auswahl an Weinen ist auch das Unterhaltungsprogramm beim diesjährigen Celler Weinmarkt. Zu einem guten Wein und guter Musik gehören aber auch kulinarische Köstlichkeiten. Käsespezialitäten, Flammkuchen, Leckeres vom Grill und vieles mehr sorgen für Gaumenfreuden. 

Wein wird übrigens sogar in Celle angebaut. Der Celler Weinberg ist zwar klein aber erlesen. Udo Schüssler baut dort den „Schüßler´ Cuvée“, einen trockenen und fruchtigen Weißwein an. Wein wurde in Celle sogar schon im 17. Jahrhundert angebaut, damals noch am Celler Schlossberg. Auch wenn an diese Zeit heute nur noch der kleine aber feine Celler Weinberg erinnert, so wird dem Wein beim Celler Weinmarkt in der historischen Altstadt wieder ein regelrechtes Loblied gesungen. 

Heimliches Highlight ist wie immer die Wahl zum Besten Wein des Celler Weinmarktes von einer Jury aus Celler Persönlichkeiten. Am Donnerstag, den 26. Juli werden dann ab 18 Uhr der beste Rot- und Weißwein in einer Blindverkostung gekürt.

Wer selbst probieren möchte, welches der beste Wein auf dem Celler Weinmarkt ist, aber nicht weiß, wie er nach dem Genuss des einen oder anderen Schoppens nach Hause kommen soll, der nimmt am besten das Nachtshuttle der CeBus. Das Shuttle kostet 4,50 € pro Fahrt und Person. Die Shuttle-Fahrpläne sowie alle Infos zum Celler Weinmarkt und den Flyer gibt es unter: www.celle-weinmarkt.de
Am Freitag und Sonnabend darf man in diesem Jahr sogar eine halbe Stunde länger bleiben, denn die Öffnungszeiten wurden auf 24 Uhr ausgedehnt. Das Shuttle fährt dann erst um 24 Uhr ab. 

Der Weinmarkt startet Mittwoch, Donnerstag und Freitag um jeweils 15 Uhr. Samstag und Sonntag schon um 12 Uhr. Freitag und Sonnabend geht das Spektakel bis 24 Uhr. Mittwoch und Donnertag ist das Ende auf 23 Uhr gelegt, am Sonntag enden der Weinmarkt und damit auch die gesamte Veranstaltung um 20 Uhr. 

Happy Hour: Täglich von 15-16 Uhr (außer sonntags), zwei Gläser Wein zum Preis von einem! Der Eintritt zum Weinmarkt ist an allen Tagen frei.