Reisedatum unbekannt
14 | 08 | 2020
20:00 Uhr
ALIX DUDEL und SEBASTIAN ALBERT (Jazzgitarre): "zu spät. aber egal."
Konzert

Veranstaltungsort
KulturCafé nebenan
Küsterdamm 9
29308
Winsen (Aller) - Winsen (Aller)

Gemein-gefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hildegard Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz 

Große Damen aus der Vergangenheit – Hildegard Knef, Greta Keller, Kate Kühl – Alix Dudel ist die ideale Interpretin. Denn sie ist selbst Dame genug, um nicht verwechselt zu werden. Und alt genug ist sie auch. Klassiker des Genres fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie ihnen ihre samtweiche tiefe Stimme und ihre faszinierende Ausstrahlung leiht. Chanson, Poesie und Jazz – die Zwischentöne sind aufregend. Nun präsentiert sie ein neues Programm.            
Die Worte von Friedhelm Kändler und Georg Kreisler sind Würze und Essenz gleichermaßen. Bitterböses oder Poetisches, Sprachwitz und Humor, die Brisanz mancher Texte ist umwerfend.    Sebastian Albert, der Gitarrist an ihrer Seite, bei dem man die Klassik-Vergangenheit und die Rock-Vergehen ahnt, wenn er seine speziellen Jazzgitarren-Sounds um die Diseuse webt, sprüht vor Schaffenskraft und Spielfreude. Er ist die kreative musikalische Kraft. Mit großer Genauigkeit und klugem Augenmaß setzt er Gesetztes in Eigenes um.   Die Magie dieses Abends liegt nicht nur in der besonderen Auswahl und Zusammenstellung des Repertoires, das sich aus beider Vergangenheit und Lust rekrutiert. Friedhelm Kändlers großartige oder skurrile Weisen eingebettet in Knefschen Gleichmut angereichert mit Georg Kreislers Sarkasmen – das macht Spaß und ist berührend. Die Musik, der Ton, der Sound – oft eher erzählender Klang, der Worte und Sinne bestärkt, unterstützt oder kommentiert.     Wir waren wild und fühlten uns frei, warfen Chancen und sichere Arbeitsplätze voller Elan über die Schulter, guckten nach vorn und gingen mutig ins Nichts. Nun sind wir angekommen. Die Zeit verrann schneller als gedacht – gerade sind wir noch jugendlich über Zäune gehüpft, und jetzt machen sich erste Zeichen bemerkbar.   Erinnerung. An Lieder, an Gedanken, an Erkenntnisse. 
Es mag sein, dass es so ist.  Zu spät. Aber egal. Zwei Künstler, die eindeutig einmalig sind.                                                
Alix Dudel und Sebastian Albert am Freitag, 14. August ab 20:00 Uhr
Zutritt ab 19:00 Uhr, bei Regen muss abgesagt werden.
Eintritt: 15,- €, für Essen und Trinken wird gesorgt.
Wegen Covid-19 gelten die Abstands- und Hygieneregeln, wegen begrenzter Anzahl von Plätzen bitten wir um vorherige Anmeldung unter 05143 – 1806 oder per Mail nebenan@schleisieck.de mit Name, Adresse, Telefon
Eintritt: Eintritt: 15,- €, für Essen und Trinken wird gesorgt.Wegen Covid-19 gelten die Abstands- und Hygieneregeln, wegen begrenzter Anzahl von Plätzen bitten wir um vorherige Anmeldung unter 05143 – 1806 oder per Mail nebenan@schleisieck.de mit Name, Adresse, Telefon
Veranstalter
zurück zur Liste