In 34 Tagen

Markus Becker – Thoughts about Beethoven – Eröffnungskonzert

Auf einen Blick

Beethoven steht im Zentrum, nicht nur bei klassischen Pianisten, sondern auch beim breiten Publikum. Seine Musik bringt die Dinge ohne Umschweife auf den Punkt, er hat an seinen Werken gefeilt, korrigiert, hat sie umgebaut, abgeschliffen oder auch zertrümmert und verworfen. Dass Beethoven auch ein gefeierter Pianist und Improvisator war, spiegelt sich in Markus Beckers Soloprogramm „Thoughts about Beethoven“ wider. Becker, vielfach preisgekrönter Pianist mit den Muttersprachen Klassik und Jazz, spürt Beethovens Musik nach, beleuchtet sie neu, lässt sie träumen, blühen, erstarren, zurück und nach vorne schauen. Abseits ausgetretener ‚Crossover‘- Pfade spielt Markus Becker nicht an den Originalen entlang, sondern taucht in sie ein, beschäftigt sich mit Themen, Harmonik oder rhythmischen Besonderheiten. Er bringt Beethovens Handschrift mit seiner ganz persönlichen improvisatorischen Fantasie in Berührung. Aus diesen Begegnungen erwachsen völlig neue Klangwelten: Jazz, Klassik, Komposition, Improvisation – diese Begriffe verschmelzen durch Beckers einzigartiges künstlerisches Konzept. „Markus Becker ist als Virtuose unschlagbar, ein musikalischer Seelenmaler mit Verstand“ (Eleonore Büning, FAZ)

Im internationalen Konzertleben überzeugt Markus Becker als gestaltungsmächtiger Interpret der Klavierliteratur von Bach bis Rihm, als ideenreicher Programmgestalter und profilierter Künstler. Als virtuoser Jazz-Improvisator ist er eine Ausnahmeerscheinung unter klassischen Pianisten. Becker gastiert bei allen wichtigen Musikfestivals und spielt unter den bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen u.a. Albrecht Mayer, Igor Levit und Adrian Brendel. Beckers CD-Aufnahmen erhielten gleich dreimal den ECHO KLASSIK sowie den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Im Mai 2021 wurde er für den Deutschen Jazzpreis nominiert. Markus Becker ist Professor für Kammermusik und Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltungsreihe "Beethoven anders. Ein Festival." vom 17.07. bis zum 08.08.2021 in Celle statt. Künstlerische Leitung: Bettina Päselt
Schirmfrau: Dr. Gabriele Andretta, Präsidentin des Niedersächsischen Landtages
Informationen zu allen Veranstaltungen des Festivals finden Sie unter www.beethoven-anders.de

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) Prof. Monika Grütters, VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, Lüneburgischer Landschaftsverband e.V. und der Bürgerstiftung Celle. Gesponsert von der SVO und der Hannoverschen Volksbank, vielen Dank!

Bei Anreise mit dem PKW empfehlen wir Ihnen die Parkflächen „Parkhaus Südwall“, Adresse: Südwall 33, 29221 Celle, ca. 500m zu Fuß, Einfahrthöhe 2m, kostenpflichtig oder die „Parkpalette Langensalzaplatz“; Adresse: Langensalzaplatz, 29221 Celle, ca. 250m zu Fuß, teilweise kostenfrei.

*** Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: ***
Die Veranstaltung findet bei (nahezu) jedem Wetter unter freiem Himmel statt.
Sie werden in der Reihenfolge Ihres Erscheinens platziert.
Bitte informieren Sie sich tagesaktuell auf www.beethoven-anders.de, ob und unter welchen Voraussetzungen die Veranstaltung stattfinden kann.
Bitte beachten Sie die tagesaktuell geltenden Hygieneregeln.
Es erfolgt eine Besucherdokumentation. Bitte halten Sie am Einlass nach Möglichkeit die Luca App bereit.

Standort:
Bühne am Schlösschen
Herzogin-Eleonore-Allee 2
29221 Celle

Termine im Überblick

Juli 2021

Kontakt

Herzogin-Eleonore-Allee 2

29221 Celle

DE


Allgemeine Informationen

Weitere Infos

Einlass: 18:30 Uhr

Preisinformationen

25,00 € - 35,00 €

 

Ermäßigte Tickets für Schüler*innen und Studierende bis 27 Jahre sowie ALG 2 Empfänger erhältlich. Berechtigungsnachweis am Eingang erforderlich.

 

Mit einem Unterstützerticket helfen Sie uns, die Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern.

 

Für die Buchung von Rollstuhlplätzen schreiben Sie bitte eine Mail an tickets@dapper.de

Veranstalter

Bettina Päselt

Was möchten Sie als nächstes tun?