In 40 Tagen

Beethovens Donnerwetter – Ein Kinder- und Familienprogramm

Auf einen Blick

In seiner 6. Sinfonie, der „Pastorale“, hat Beethoven seine Liebe zur Natur in Töne gefasst. In „Beethovens Donnerwetter“ wird diese „Natursinfonie“ zu Gehör gebracht. Es gibt Unruhe im Publikum, als ein Vater seiner Tochter erklären will, dass man in einem Konzert nicht sein Tablet betätigen soll. Dabei will sich das Mädchen doch nur über Beethoven informieren. Wenig später erscheint der Meister tatsächlich selbst auf der Bühne. Die beiden kommen ins Gespräch über das Komponieren und über Musik, aber besonderen Reiz übt auf Beethoven das iPad aus. Anschaulich führt der Komponist nun das Mädchen durch die Ideen und Klänge seiner Sinfonie und erklärt seinen jungen Zuhörern die verschiedenen Sätze. Im Gegenzug zeigt Lina dem Maestro die Vorteile der Technik und wie seine Musik heute wahrgenommen wird. Ein musikalischer Spaziergang durch eine Klangwelt über Wiesen und Wälder, an Bächen vorbei und unter Gewittern hindurch. Musikalisch wissenswerte Details werden quasi en passant eingestreut, belebt durch Humor und Situationskomik.
"Ein musikalischer Spaß für die ganze Familie" (NDR Kultur)

Jörg Schade ist als Schauspieler und Regisseur an deutschen Theatern tätig (u.a. am Ohnesorg Theater) und ist auch als Autor mit literarischen Soloprogrammen immer wieder auf den Kleinkunst- und Kabarettbühnen der Republik zu sehen. Schade hat sich außerdem als Drehbuch- und Theaterautor einen Namen gemacht, z.B. für den "Polizeiruf 110". Seit nunmehr zehn Jahren gibt es seine Produktionen „Klassik für Kinder“, die auf Festivals wie der „Musikwoche Hitzacker“, im NDR Sendesaal Hannover und in zahlreichen anderen Städten Deutschlands aufgeführt werden.

Besetzung
Beethoven: Jörg Schade
Junge Konzertbesucherin: Lina Oppermann
Vater: Carl-Herbert Braun
Fanny Streichsextett: Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Buch und Regie: Jörg Schade

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltungsreihe "Beethoven anders. Ein Festival." vom 17.07. bis zum 08.08.2021 in Celle statt. Künstlerische Leitung: Bettina Päselt
Schirmfrau: Dr. Gabriele Andretta, Präsidentin des Niedersächsischen Landtages
Informationen zu allen Veranstaltungen des Festivals finden Sie unter www.beethoven-anders.de

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) Prof. Monika Grütters, VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, Lüneburgischer Landschaftsverband e.V. und der Bürgerstiftung Celle. Gesponsert von der SVO und der Hannoverschen Volksbank, vielen Dank!

Bei Anreise mit dem PKW empfehlen wir Ihnen die Parkflächen „Parkhaus Südwall“, Adresse: Südwall 33, 29221 Celle, ca. 500m zu Fuß, Einfahrthöhe 2m, kostenpflichtig oder die „Parkpalette Langensalzaplatz“; Adresse: Langensalzaplatz, 29221 Celle, ca. 250m zu Fuß, teilweise kostenfrei.

*** Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise: ***
Die Veranstaltung findet bei (nahezu) jedem Wetter unter freiem Himmel statt.
Sie werden in der Reihenfolge Ihres Erscheinens platziert.
Bitte informieren Sie sich tagesaktuell auf www.beethoven-anders.de, ob und unter welchen Voraussetzungen die Veranstaltung stattfinden kann.
Bitte beachten Sie die tagesaktuell geltenden Hygieneregeln.
Es erfolgt eine Besucherdokumentation. Bitte halten Sie am Einlass nach Möglichkeit die Luca App bereit.

Standort:
Bühne am Schlösschen
Herzogin-Eleonore-Allee 2
29221 Celle

Termine im Überblick

Juli 2021

Kontakt

Herzogin-Eleonore-Allee 2

29221 Celle

DE


Allgemeine Informationen

Weitere Infos

Einlass: 14:00 Uhr

Preisinformationen

15,00 € - 25,00 €

 

Ermäßigte Tickets für Schüler*innen und Studierende bis 27 Jahre sowie ALG 2 Empfänger erhältlich. Berechtigungsnachweis am Eingang erforderlich.

 

Mit einem Unterstützerticket helfen Sie uns, die Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern.

 

Für die Buchung von Rollstuhlplätzen schreiben Sie bitte eine Mail an tickets@dapper.de

Veranstalter

Bettina Päselt

Was möchten Sie als nächstes tun?