Celler Weihnachtsmarkt

(abgesagt für 2020)

Im Rahmen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen und Verordnungen ist die Veranstaltung des Celler Weihnachtsmarktes 2020 unmöglich geworden. Der Celler Weihnachtsmarkt kann in der traditionellen Form in diesem Jahr nicht stattfinden.

Celle wird zur Weihnachtsstadt

Kleines, feines Angebot zur besinnlichen Jahreszeit

Ein wenig festliche Stimmung in dieser ungewöhnlichen Zeit, das hat Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge jüngst versprochen. Dieses Versprechen wird jetzt in die Tat umgesetzt. Von Dienstag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Januar, wird Celle zur Weihnachtsstadt. Dazu werden an verschiedenen Standorten der Altstadt einzelne weihnachtliche Stände mit einem Angebot von Kunsthandwerk bis Kulinarik vertreten sein. Die anliegenden Händler und Gastronomen präsentieren sich ebenfalls in festlichem Ambiente und ermöglichen mit ihrem Angebot auf den Außenflächen einen Shoppingbummel ohne Gedränge und Hektik.

„Wir wollen den Cellerinnen und Cellern so viel Weihnachtsstimmung wie irgend möglich bieten“, so der OB. Er denkt dabei auch an die Kinder, für die die besinnliche Zeit immer mit ganz besonderen Erlebnissen verbunden ist. „Aber auch für unseren Einzelhandel in der City und nicht zuletzt die Weihnachtsmarktbeschicker ist es enorm wichtig, dass wir sie in diesen Zeiten im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen“, betont Nigge.

So wurde unter Federführung der Celler Tourismus und Marketing GmbH (CTM) sowie in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises überlegt, was möglich ist. Ergebnis ist die Weihnachtsstadt!

Im Lichterzauber der Innenstadt erwartet die Besucherinnen und Besucher ein kleines, feines Angebot an festlichen Speisen und Getränken und Schönem für Haus und Heim. Ein leuchtender Höhepunkt wird sicherlich die mit einer Millionen LEDs erstrahlende Weihnachtstanne auf der Stechbahn mit Naschereien und korrespondierenden Getränken, die zu jeder vollen Stunde eine besondere Lichtershow verspricht. Gegenüber dem Bomann-Museum warten Crêpes, Waffeln, Mandeln und ein Ausschank auf Gäste. An der Ecke zur Poststraße sind ebenfalls Leckereien zu erstehen. Auf dem Großen Plan und dem Robert-Meyer-Platz wird der Grillstand angeworfen und weitere Stände mit Dekoartikeln wie Kerzen und Leuchthäusern sowie Mützen, Schals und winterlichen Accessoires laden zum weihnachtlichen Bummeln ein.
Wichtiger Hinweis: Alle gastronomischen Genüsse werden dabei gut verpackt „to go“ angeboten. Das heißt, sie können nicht vor Ort verzehrt werden!

CTM-Geschäftsführer Klaus Lohmann: „Im Grunde bricht es mir ein wenig das Herz, dass wir unseren traditionellen Celler Weihnachtsmarkt absagen mussten! Dennoch freue ich mich, dass wir den Advent stimmungsvoll mit Lichterglanz und Tannengrün begrüßen. Für die Schausteller und aktiven Innenstadtakteure hoffe ich, dass sie durch Umsatz belohnt werden und Corona ihnen keinen Strich durch die Rechnung macht.“

„Wir versuchen, alles in unsere Macht Stehende zu tun, um den Menschen in der Corona-Zeit ein Stück Normalität im Alltag zu bescheren“, so der OB abschließend.

Celle im Jahr 2020: Eine liebevoll geschmückte und festlich beleuchtete Altstadt stimmt auf die Weihnachtstage ein. In und vor den Läden finden Besucherinnen und Besucher sicherlich das passende Geschenk für Familie und Freunde!

Quelle: Pressestelle der Stadt Celle - www.celle.de